Ein Forum als Austauschplattform?

Ein Kommilitone von mir will eine Domain registrieren und auf dieser dann ein Forum einrichten. Ich denke mal um mit dem Rest des Studiengangs irgendwie auch online in Kontakt zu bleiben und Studienrelevante Themen dort zu behandeln. Ich bin allerdings der Überzeugung das ein Forum a) zu oldschool ist, b) zu langweilig und c) wird es eh kein Mensch nutzen.

Was gibt es für alternativen? Ein Wiki? Ein Blog? Ein selbst erstelltes social Network (mixxt, ning)? Facebook oder StudiVZ Gruppenfunktion?

Ich würde es auf jedenfall sinnvoll finden ein online Portal zu haben, wo sich die Studenten austauschen können.  Was meint ihr? Ich würde mich freuen wenn ihr in den Kommentaren eure Meinung dazu hinterlasst und den ein oder anderen kreativen Vorschlag da lasst.

Was ist ein Moodboard?

Im Rahmen meines Studiums gilt es derzeit im Fach Mediendesign ein Moodboard für einen TV Sender zu erstellen. Dazu wurde folgende Aufgabe gestellt:

Erstellung eines Moodboards aus Bildern, grafischen Elementen und Schlüsselwörtern. Ziel ist, einen athmosphärischen Eindruck, eine Stimmung des Produktes oder der Dienstleistung zu vermitteln. Es soll dem potentiellen Kunden einen Eindruck der Ästhetik Ihres Vorhabens geben. Finden sie Kernwerte d.h. sammeln sie Begriffe zum Thema. Sammeln Sie Bilder die zum Thema und zu den Kernwerten passen. Arbeiten Sie mit Bildern, Grafikelementen, Farbe und Text und erstellen ein Basisbild für die Entwicklung weiterer Gestaltungsbausteine.

Thema: TV-Sender (z.B. Sport, News, Mode, Kinder)
Endformat ist A4 – Querformat.
Erzeugen Sie 2 Varianten. PDF-Datei

Was ist ein Moodboard? weiterlesen

Webaffine Informatik Studenten

[singlepic=2200,200,150,,left]Einige meiner Blogleser wissen ja bereits, dass ich seit ein paar Wochen studiere. Wer es noch nicht weiß, der weiß es jetzt. Ich studiere Medieninformatik an der TFH Berlin (bald: Beuth Hochschule für Technik Berlin). Ich habe mich super doll auf das Studium gefreut, daher war es sehr überraschend für mich, dass ich auf einmal kurz vor Semesterbegin den Ima-Bescheid bekommen habe. Ich habe mich darauf gefreut, meinen Horizont bezüglich Programmierung, Design etc. zu erweitern. Und ich habe mich darauf gefreut mich unter meines gleichen zu befinden, aber irgendwie habe ich den anschein, dass nur ein paar wenige ähnlich ticken wie ich. Webaffine Informatik Studenten weiterlesen

Erster Uni-Tag

Heute hatte ich meinen ersten Uni-Tag. Auf dem Programm stand Erstsemestereinführung. Das hieß ein wenig die TFH Berlin mit seiner Geschichte kennen zu lernen und sich von teilweise sehr alternativen Menschen erzählen zu lassen, dass man doch bitte für seine Rechte kämpfen soll und sich nicht nur aufs Studium konzentrieren soll. Der Kapitalismus könnte doch noch ein wenig warten. Ich dachte ich hör nicht richtig. Aber das kam Gott sei Dank nicht von den Professoren oder Dekanen, sondern von der AStA und irgendeiner Künstlertruppe. Aber was solls, es muss eben auch alternative Menschen geben.

Jedenfalls hat diese Einführungsveranstaltung ca. 3 Stunden meiner Zeit gekostet (exkl. Fahrtweg). Wirklich viel gebracht hat mir die Einführung nicht. Danach wusste ich noch immer nicht wie denn nun mein täglicher Ablauf im Studienalltag aussieht. Nur im Gespräch mit anderen Kommilitonen stellte sich heraus, dass der Plan online schon längst hätte erstellt werden können. Super. Nur leider ist die Online Präsenz der TFH Berlin nicht sonderlich Nutzer freundlich, sprich: unübersichtlich. Ich hoffe nicht das ich dort so ausgebildet werde, wie diejenigen es wurden, die diese Internetpräsenz sowie alle anderen Seiten der TFH (Belegplan etc.) erstellt haben. Wenn doch, dann ahne ich nichts gutes. Aber das wird sich wohl in den nächsten Semestern zeigen. Ich denke schon, dass ich mit einer guten Ausbildung die TFH verlassen werde.

Nun kann es also losgehen mit dem Studium der Medieninformatik. Ich freue mich auf neue Herausforderungen, neue Menschen und vor allem neu dazu zu lernen. Ich habe vor, während des Studiums etwas Fachspezifischer zu bloggen. Dann allerdings nicht auf diesen Seiten, sondern auf einer Subdomain, auf der ein eigener Blog eingerichtet ist. Sobald die ersten Inhalte dort zur Verfügung stehen, werde ich davon auch hier berichten.

Happy Birthday drumba.de

Genau heute vor einem Jahre hat dieses/dieser Blog die Welt des Internets entdeckt. Damals noch mit einem etwas anderen Design, ohne Freunde und ohne Blog Erfahrung des Gründers – meiner einer. Heute nach nun rund 365 Tagen, kann ich sagen, dass die Blogosphäre eine super Gemeinschaft ist, die vor allem Spaß macht und fast schon zum Alltag gehört. Dank twitter hat man nun auch Kontakt zu vielen anderen Personen mit teilweise gleichen Interessen.

Die Zukunft für dieses/diesen Blog ist aber derzeit etwas ungewiss. Da ich derzeit meine Energie in andere Sachen stecken möchte. Ich werde ab 01.10.2008 ein Studium der Medieninformatik an der TFH Berlin beginnen und mich aus diesem Grund etwas dem Bloggen entziehen. Allerdings bin ich gewillt interessante Studieninhalte hier auch zu bloggen und mit euch zu teilen. Ob und wie das ganze Funktioniert weiß ich noch nicht genau, allerdings denke ich, dass es auch einen ganz guten Lerneffekt hat, wenn man darüber noch einmal gesondert schreibt.

Ich hoffe ihr bleibt mir weiterhin treu und vielleicht werde ich ja auch wie bisher über allerhand Themen schreiben, die mich interessieren. Das kann ich aber bis jetzt noch nicht sagen, da ich nicht weiß wie viel Zeit ich für das Studium opfern werde. Aber es hat in jedem Fall Priorität. Und vielleicht entstehen ja im Studium interessante Ideen, die auch für euch nützlich sind. Mal sehen was für spannende Projekte im Studium auf mich zu kommen werden.

Aslex hat übrigens auch vor ein paar Tagen seinen ersten Geburtstag gefeiert und auch er wird ab diesem Semester Informatik studieren. Vielleicht kann man sich ja irgendwann mal zusammen tun und ein interessantes Projekt zusammen planen.