Tag #1 ist überstanden, es folgt #2

So, der erste Horrortag des Jahres ist nun überstanden. So schlimm wie ich vorher immer denke ist es dann immer gar nicht. Das essen war lecker, die Familie wie immer fröhlich und lustig. Gegen 2 war ich im Bett und hab schön 9 Stunden geschlafen. Fantastisch, aber irgendwie fühle ich mich jetzt nach Bewegung. Aber mein Kopf sagt nein, zu kalt draußen. Naja, was solls, dann heute eben noch mal bei der Familie essen (diesmal bei der Oma), und das bis zum umfallen, und morgen dann einen ganz entspannten Tag verbringen. Ach Mist, da geht’s ja auch noch mal mit der Family weg. Was ein Stress, aber egal. Wann sieht man sich schon mal so lange und so intensiv.

Mir wurde gestern die Wohnung meiner Eltern zum Silvesterfeiern angeboten. Ich hab ehrlich gesagt drüber nachgedacht ob ich dort Silvester feier. Aber alleine wäre das wahrscheinlich auch nicht so ein Spaß. Hat jemand Lust zu kommen und mir Gesellschaft zu leisten? Mhh, wahrscheinlich nicht. Naja, wat solls. Wir wahrscheinlich, egal wo ich bin, wie jedes Jahr tot langweilig. Obwohl, so schlimm wie letztes Jahr kanns eigentlich gar nicht werden, oder?! Na wat solls. Kommt Zeit kommt Rat!

Also, macht euch noch einen schönen Tag, ich melde mich wieder!