Die Datenschutz-Debatte kocht hoch – zu hoch

Mit der Veröffentlichung von Google Chrom wurde die Datenschutz-Debatte erneut hochgeschaukelt. Von vielen Ecken hört man, dass es nicht sein kann was Google die böse Datenkrake da veranstaltet. Was Google für Daten sammelt kann nicht sein. Das ist unerhört etc. pp. Warum ist Google immer das böse Unternehmen, das angeblich die Weltherrschaft an sich reißen möchte? Weil es viele Daten sammelt? Die Datenschutz-Debatte kocht hoch – zu hoch weiterlesen

O2 vernachlässigt Datenschutz

Bei O2 gibt es ein Bonusprogramm, welches dem Paypay-Verfahren ähnelt. Für jede vertelefonierte Minute bekommt man Punkte gut geschrieben. Dazu gibt es jeden Monat einen Newsletter, in dem aktuelle Aktionen und ähnliches Beworben werden. Zusätzlich dazu gibt es eine Übersicht über die Punkte, die man schon gesammelt hat und wieviel Punkte zum übernächsten Monat verfallen.

Heute bekam ich den Newsletter wieder. Die Anschrift stimmte. Nur leider stimmte die Punkteübersicht nicht und die Handynummer die ebenfalls angegeben wurde, stimmte auch nicht. Das heißt, dass ich jetzt die Punkteübersicht von einem anderen Kunden habe, und dessen Handynummer. Da hat es O2 wohl nicht so genau genommen mit dem Datenschutz. Ich bin gespannt ob dieses Thema irgendwo noch einmal aufgegriffen wird und es eine Stellungnahme seitens O2 geben wird. Habt ihr eventuell das gleiche Problem?

Vorratsdatenspeicherung lässt grüßen!

Mangelnder Datenschutz auf vielen Blogs

Ich weiß das einige Leute der Blogosphäre das Google Tool Analytics nutzen. Aber ich habe noch auf keiner Webseite gelesen das es irgendeiner benutzt und mich als User darauf hinweist. Laut Datenschutzgesetz ist es aber erforderlich, da Google meine IP Adresse speichert und sie somit einen persönlichen Rückschluss auf mich gibt. Ich selbst benutze dieses Tool, habe aber bis gestern nicht gewusst das ich meine Besucher drauf hinweisen muss das die IP Adresse geloggt wird. Was ja auch ziemlich Sinnlos ist in meinen Augen, da wenn der User das nicht will, es schon zu spät ist. In dem Moment wo er meine Seite betritt hat er nicht mehr die Wahl wieder zu gehen, ohne das seine IP geloggt wird. Ich könnte höchstens einen Screen vorschalten, wo der User die Möglichkeit hat wieder zu gehen, bevor Google zum Sammeln der persönlichen Daten kommt. Mangelnder Datenschutz auf vielen Blogs weiterlesen