Unwort des Jahres 2007 – Herdprämie

Das Unwort des Jahres 2007 wurde soeben gewählt. Zur Auswahl standen unter 965 anderen beispielsweise „Bundestrojaner“, „epileptisches Singen“ oder „klimaneutrales Fliegen“. Das Unwort des Jahres wird seit 1991 gewählt. Im letzten Jahr setzte sich „freiwillige Ausreise“ durch. Unwort des Jahres 2007 – Herdprämie weiterlesen

Sir Edmund Hillary ist tot

Wer ihn nicht kennt, er war der erste Mensch der den Mount Everest bezwungen hat. Ich liebe Bücher über den Mount Everest. Der Mount Everest ist ein nicht gelebter Traum, also wenn mich jemand zum klettern Überreden mag, ich glaube ich wäre dabei. Hillary wurde immer wieder in den ganzen Büchern die ich gelesen habe erwähnt.

Also nicht wundern das ich hier solche Offtopic Themen Poste, aber es berührt mich einfach.

Via Financial Times Deutschland

Knutschi heißt vorerst Flocke

Die Eisbären Dame aus dem Nürnberger Zoo heißt vorerst Flocke, einer ihrer drei Tierpfleger, die sich rund um die Uhr um Knutschi aka. Flocke kümmern, hat ihr diesen Namen gegeben. Wie Knutschi aka. Flocke nun letztendlich heißen wird, weiß noch keiner. Aber Flocke ist und bleibt ein heißer Favorit.

Via N24

Sorry, bald kommen auch wieder andere Themen .

Knutschi – welch kreativer Eisbären Name

Was hatte die Welt für ein Spaß mit dem Berliner Eisbären Knut. Millionenumsätze hat er alleine dem Berliner Zoo gebracht. Millionen Besucher stürmten in den Berliner Zoo um Knut für ein paar Augenblicke zu sehen. Ich habe es nie verstanden, wie um einen Eisbär so ein Tamtam gemacht wird. Aber es ist ok, immerhin hat er der Wirtschaft gut getan. Aber warum ausgerechnet Knut? Es gab mehrer Eisbären, die ohne das Interesse der Presse in deutschen Zoo’s geboren wurden. Auch gab es Musik über Knut oder besser gesagt gegen Knut. Danke Knut, das hat der Wirtschaft gut getan. Knutschi – welch kreativer Eisbären Name weiterlesen

Mein gestern und mein heutiger morgen!

Guten morgen, oder sollte ich besser Mahlzeit sagen?

Egal, jedenfalls war das ja gestern mit dem StudiVZ austritt nicht so spektakulär wie ich erhofft habe. Ich habe in die „Anti“-StudiVZ Gruppen geschaut und gesehen das immer noch genauso viele Mitglieder in den Gruppen waren wie Tage zuvor auch. Das kann allerdings auch an einem StudiVZ System sein! Vorstellen könnte ich es mir. Wie dem auch sei, die StudiVZ Zeit ist nun vorbei, es leben Facebook und Kaioo. Dank des Web 2.0 Community-Booms hat man ja genug Auswahl. Mein gestern und mein heutiger morgen! weiterlesen

Bin ich Anti oder was?

Gestern erzählte mir noch der Basti das ich zur Zeit irgendwie komisch drauf bin. Darauf meinte ich zu ihm das es wohl daran liege, dass ich wenig Zeit habe zur Zeit und ihn deswegen immer mit irgendwelchen dummen Kommentaren abspeise. Dann meinte er, nein, das ist es nicht. Du bist eher wie ein Teenager, der gegen alles ist. Meinte er damit vielleicht diesen Artikel, oder gar diesen, diesen, diesen, diesen oder diesen? Ich weiß nicht. Als ich dann heute morgen meinen TV einschaltete, und die nette Dame beim Frühstücksfernsehen sagte, Stiere: Stiere sind derzeit auf Antikurs!, Wurde mir einiges klar. Na mal sehen wie lange das noch so weiter geht. Ich wünsch euch noch einen schönen Tag. Und nicht vergessen, heute ist Austrittstermin im StudiVZ.

Dies und Das

Nach der kürzlich erhaltenen Kritik, habe ich mir fest vorgenommen in diesem und im nächsten Jahr folgende wohl zur Allgemeinbildung gehörenden Filme anzusehen:

Verdammt, das waren doch viel mehr die ich noch sehen sollte, kann bitte derjenige welche, der die Kritik geäußert hat die Liste mal fortführen. Nicht das ich noch was gescheites verpasse. So, und nun noch schnell die Sushi-Reste vom Mittag, die ich eigentlich auf Arbeit vergessen habe, dann aber doch noch geholt habe, runter schlingen, und dann auf zum Pokern. Wünscht mir Erfolg!

Ein Einbruch, eine DVD und eine fast schlaflose Nacht

[singlepic=137,100,75,web20,left]Da bin ich doch gestern Abend am auf meiner Couch liegen, zwei Flaschen Wein, nette (dit is jetzt nicht der Bruder oder die Schwester von Scheiße) Gesellschaft, ne geile DVD, alles suppi. Und der Film war echt cool und der ist von 1999 und ich hab den noch nie gesehen. Kaum zu glauben. Unwichtig, ich weiß. Aber während wir so am DVD schauen sind kommt doch vor meinem Wohnzimmerfenster ein Polizeiwagen nach dem anderen an. Rennende Polizisten mit Taschenlampen, Handschellen, und ein wahrscheinlich ziemlich angepisster Einbrecher, der mal eben von bestimmt fünf voll besetzten Polizeiwagen (darunter auch Zivilpolizei) verhaftet wurde. Da kann ick nur sagen: „Scheiß Weihnachten“, was? Auf dem Bild erkennt man leider nicht sehr viel, aber man erkennt glaube die Anzahl der Autos. Ein Einbruch, eine DVD und eine fast schlaflose Nacht weiterlesen