WordPress – rel=“nofollow“ automatisch setzen

Wer für Trigami Beiträge auf seinem Blog veröffentlicht, weiß wie nervig es ist alle Links auf rel=“nofollow“ zu setzen. Um sich diese Arbeit etwas zu erleichtern, habe ich mich mal umgeschaut und eine Funktion geschrieben die mit einer Verbindung aus Custom Fields (Benutzerdefinierte Felder) und der preg_replace Funktion von PHP die Links bearbeiten.

Dazu legt man im betreffenden Beitrag ein neues Custom Field mit dem Namen nofollow und dem Wert 1 an und schon werden alle Links mit dem Attribut rel=“nofollow“ ersetzt.

[singlepic=2314,490,89,,center]

Und hier der Code, den ihr in eure functions.php im Theme-Verzeichnis (normalerweise wp-content/themes/AKTUELLES-THEME) einfügen müsst.

function wp_add_nofollow_to_link($content){
	global $wp_query; 
	$postID = $wp_query->post->ID;	
	if(get_post_custom_values('nofollow', $postID)){
		$content = preg_replace("/

7 Gedanken zu „WordPress – rel=“nofollow“ automatisch setzen“

  1. Soweit ich es erkenne, werden dann jedoch alle Links in den Beiträgen auf nofollow gesetzt. Teilweise möchte man ja schon differenzieren und Verweise auf interessante Seiten auch mit einem follow versehen und nicht generell abstrafen.

    Für einen solchen Fall wäre dann ein erweitertes Script nötig, oder ?

    Im übrigen hoffe ich, dass Trigami und co nicht überhand nehmen. Alleine der Bericht über „Urlaubsfotos“ tauchte fast zeitgleich in diversen Blogs auf. Wenn Werbung und teilweise auch Beiträge fast wortgleich in zig Blogs auftauchen, nur damit per Trigami oder Adsense die 5 Euro für die Serverkosten verdient werden, tut sich der Blogbetreiber eigentlich keinen gefallen, weil er sich austauschbar macht.

    1. Es werden alle Links in dem ausgewählten Beitrag auf nofollow gesetzt, das ist richtig. Um nur einzelne Links auf nofollow zu setzen, müsste man entweder den TinyMCE anpassen oder das ganze eben wieder manuell machen.
      Da aber in einem Trigami Beitrag selten andere Links sind, ist das in meinen Augen nicht nötig.

      Wenn du wüsstest was Trigami für so einen Beitrag zahlt, dann würdest du nicht so darüber reden.

  2. Was soll eigentlich dieser ganze „nofollow“ – Müll? Entweder man empfiehlt ein Angebot oder nicht!
    Wenn man es empfiehlt, dann bitte auch auf die althergebrachte Weise – ohne sich vor Google zu prostituieren (denn Google führte dieses Attribut ein um seinem eigenen Such-Algorithmus damit bequem von Bloggern & anderen Netzteilnehmern unter die Arme greifen zu lassen.)
    Schließlich funktioniert das Web nur durch Links. Wenn Ihr etwas empfehlt, aber „nofollow“ drauf schreibt, empfehlt Ihr es nur dem direkten Leser des Blogs, also einer handvoll Leute, denen Millionen Webuser gegenüber stehen die Ihr auf diese Art und Weise ausschließt.
    Was spricht gegen einen vernünftigen Link in einem Blog-Beitrag??? Die Trigami – Regeln jedenfalls nicht! (http://www.trigami.com/blog/tag/nofollow/, insbesondere der Abschnitt „Wie steht trigami zum Thema “nofollow” in Rezensionen?“)
    Noch was zu Trigami:
    Dort bekommt man mal eben locker das 10-fache seiner 5-Eur-Serverkosten… netter „Neben“verdienst.

    1. Der Text auf den du dich beziehst ist vom 25. Oktober 2007. Zu diesem Zeitpunkt war Trigami scheinbar noch der Überzeugung das bezahlte Beiträge keine gekauften Links sind. Mittlerweile sieht das aber anders aus. Siehe FAQ

      Ich würde auch normale Links setzen, wenn Google aber der Meinung ist das Trigami Links verkauft, dann muss es eben so sein. Sorry.

      Ach und übrigens darfst du gerne auch eine echte Mail-Adresse verwenden.

  3. Ich bedanke mich recht herzlich für diesen Codeschnipsel!
    Ich war sowieso grad auf der Suche nach einer Methode, jeden Link automatisch mit target=“_blank“ versieht. Damit habe ich eine simple Methode gefunden.
    Bei nofollow würde ich das aber nicht nutzen.

  4. Wie kann ich denn Blog Kommentare auf NoFollow setzen?
    Normalerweise macht das ja WordPress automatisch, aber bei mir erscheinen die irgendwie als Follow… ich hätte gerne etwas, wo ich entweder alle auf nofollow setze, oder halt auswählen könnte bei jedem Beitrag?

    Ansonsten ist die Anleitung super!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.