Facebook Botschafter Kampagne ist beendet

[singlepic=535,200,150,,left]Wie ja einige von euch wissen, hat in der Zeit vom 15.10.2008 bis 15.12.2008 eine Facebook Marketing Kampagne stattgefunden. Die Kampagne wurde mit so genannten Facebook Botschaftern durchgeführt. Es wurden 220 Facebook Mitglieder (110 aus Berlin und 110 aus München [ich glaube es waren aber weniger als 220]) ausgewählt, die möglichst viele Menschen zu Facebook Deutschland holen sollten.  Ziel war es Facebook in Deutschland bekannter zu machen. Ob es geklappt hat oder nicht, das werden wir sehen, aber ich denke schon das Facebook, vorallem auch durch die erhöhte Aufmerksamkeit der Presse, bei der Aktion ein wenig bekannter gemacht wurde.

Was hat mir die ganze Aktion gebracht? Schließlich habe ich zwei Monate um Mitglieder geworben, habe darüber gebloggt und jeden meiner Freunde davon überzeugen wollen auch zu Facebook zu kommen. Gebracht hat es mir unterm Strich gar nichts. Ok, vielleicht habe ich jetzt 10 aktive Freunde mehr auf Facebook, dafür habe ich aber gut 2 Monate gebraucht. Und die Leute die sich nur angemeldet haben um mir einen gefallen zu tun, die werde ich vielleicht hin und wieder mal bei Facebook sehen und das wars. Unterm Strich also ein zu großer Zeitaufwand für einen zu geringen nutzen.

Bei der Kampagne wurden unter den ersten 3 Mitgliedern mit der höchsten Erfolgsquote eine Reise nach Kalifornien, USA, verlost. Und unter den Top 20 noch einmal zwei glückliche Ausgewählt, die ebenfalls Nach Palo Alto zum Sitz von Facebook fliegen dürfen. Des weiteren wurde fast jede Woche ein Sachpreis (Wii, TFT-Monitor, iPhones, EeePC) verlost.

Sollte noch einmal so eine Aktion stattfinden, bin ich wahrscheinlich nicht dabei. Wieso? Weil ich erstens der Meinung bin, dass es bei solchen Aktionen immer Leute gibt die der Meinung sind mit unfairen mitteln spielen zu müssen. Und zweitens weil der Zeitaufwand einfach zu groß ist.Da fällt mir noch ein drittens eins, weil die Kampagne für Facebook einfach viel zu billig war. Auch wenn Sie meinetwegen 20.000€ gekostet hat.

Um meine erste Behauptung mal ein wenig zu untermalen, möchte ich nur sagen, dass einer der Facebook Botschafter heute im laufe des Tages disqualifiziert wurde, da er offensichtlich Fakeaccounts erstellt hat. Gut, der hat es scheinbar dumm gemacht. Aber wer ebenfalls gefakt hat und sich nicht hat erwischen lassen, der war etwas intelligenter, Betonung auf etwas. Wie dem auch sei, ich freu mich das ich ne weiße Weste habe und freue mich den Leuten noch in die Augen gucken zu können. An einige anderen richte ich einen schönen Gruß aus und hoffe das die Nachricht der Disqualifizierung des einen Teilnehmers, euch ein wenig das Herz in die Hose hat rutschen lassen.

Nun wünsche ich noch allen ehrlichen Facebook Botschaftern die einen Trip nach Kalifornien gewonnen haben, viel Spaß dort, auf das ihr eine schöne Zeit haben werdet. Und den Jungs von smaboo wünsche ich natürlich auch noch alles Gute für die Zukunft, war auf jedenfall eine coole Aktion.

Ein Gedanke zu „Facebook Botschafter Kampagne ist beendet“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.