Kurz gebloggt – StudiVZ

Um mal wieder alle auf dem Laufenden zu halten, ich war heute beim Offline facebook Botschafter Treffen. War ok, schade nur das sich die Diskussionen teilweise nur grüppchenweise ereignet haben. Schön wäre es gewesen wenn wir alle über alles hätten diskuttieren können. Aber dafür waren wir wohl zu viele.

Aber der eigentliche Grund, warum ich jetzt blogge war eigentlich nicht das Event heute Abend bei smaboo, sondern die wiederholten Wartungsarbeiten bei StudiVZ. Was sagt uns das? Die Pizzareste in den Servern und die Staubreste zwischen den PHP Codezeilen sind zu aggressiv um in einer Nacht, diese zu entfernen. Und ich kann wieder nur sagen: Anfänger, sinkendes Schiff und FACEBOOK wird gewinnen PUNKT.

2 Gedanken zu „Kurz gebloggt – StudiVZ“

  1. Wirst du eigentlich von Facebook für deine Propaganda bezahlt 😀 ? Ich denke keiner wird gewinnen und alle gehen unter. Alle denken, nur weil sie viele User haben machen sie viel Geld. Momentan macht von denen keiner Geld und wenn die mit ihren ganzen Tests fertig sind und wissen wie man Geld machen könnte sind die User nicht mehr aktiv. Es gab den myspaceboom den studivzboom und jetzt kommt der facebookboom und am Ende nutzt keiner mehr irgendwas, weil die Dinger alle nur am Anfang attraktiv sind und mit der Zeit diese Atraktivität verlieren, weil es wieder was neues tolles gibt… Ich glaub in 2 bis 3 Jahren wird man nicht mehr von facebook sprechen 😉

  2. Nein ich werde dafür nicht bezahlt. Manchmal macht man Dinge einfach auch aus Überzeugung, verstehst?

    Und ich finds gut das du die Finanzen bzw. die Ein- und Ausgaben aller social Networks kennst. *respekt*

    Der „facebookboom“ wie du ihn so schön nennst, der kommt nicht gerade erst. Du bekommst es nur gerade erst mit, weil ich etwas mehr „Propagande“ – wie du es nennst, mache.

    Dann lass uns in zwei bis drei Jahren hier wieder treffen und über deine Aussage entscheiden ob es facebook dann noch gibt oder nicht. Ich sage, wenn nicht irgendwas ganz krasses passiert (Naturkatastrophe, Weltkrieg etc.), dann wird es facebook noch weit über die drei Jahre hinaus geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.