Founder.ch – Medienpräsenz für dein Startup

[Trigami-Review]

[singlepic=2154,200,150,,left]

Da ich mich seit längerem für die Startup Szene interessiere und auch gerne darüber schreibe, leider aber sehr selten, möchte ich euch heute eine Plattform vorstellen, die es jungen Unternehmen und Startups ermöglicht, mehr Medienpräsenz auf einfachem Wege zu erhalten. Die Plattform founder.ch, um die es im folgenden geht, bietet Startups die Möglichkeit über Neuigkeiten aus dem eigenen Unternehmen zu berichten. Ihr fragt euch jetzt vielleicht wozu das gut sein soll, aber als kleines Startup, das noch keiner kennt, sollte man jede Gelegenheit nutzen um ins Gespräch zu kommen. Founder.ch bietet dafür die besten Voraussetzungen.

Wie das ganze Funktioniert

Solltest du dein Startup bekannt machen wollen, kannst du bei founder.ch dein Startup listen. Dazu fülle einfach das Formular auf founder.ch aus und Registriere dich auf der Seite. Schon kannst du Beiträge über dein Unternehmen schreiben. Der Fokus sollte auf Videobeiträgen liegen. Du kannst aber auch reine Text Beiträge schreiben. Schreibe alles was die Außenwelt von deinem Startup wissen sollte.

Wo sind die Vorteile?

Ein Corporate Blog, welches jedes Startup heut zu Tage wohl hat, bringt nichts, wenn niemand dein Startup kennt. Um dein Startup also ohne viel Aufwand bekannter zu machen, nutze founder.ch und berichte regelmäßig über Geschehnisse in deinem Startup Umfeld.

Gibt es auch Nachteile?

Ein wirklicher Nachteil fällt mir jetzt nicht ein, außer vielleicht, dass founder.ch noch relativ jung und somit klein ist. Die Besucherzahlen halten sich wohl noch in Grenzen und die Anzahl der Beiträge ist auch noch relativ übersichtlich. Jedoch kann es nicht schaden, sein Startup von der ersten Sekunde an bei founder.ch zu listen und den ein oder anderen damit auf sich Aufmerksam zu machen.

Wer steckt dahinter?

Die drei Investoren Martin Saidler, Thomas Czekala und David Dostal von Centralway, Betreiber der Plattform, sind eigentlich, wie schon erwähnt, Investoren, die mit Centralway Startups und jungen aufstrebenden Unternehmen eine Unterstützung bei der Finanzierung, Entwicklung und Gründung geben.

Fazit

Hinter founder.ch steckt eine super Idee, die eigentlich auch ganz gut umgesetzt ist. Allerdings hat die Plattform noch ein paar kleine Kinderkrankheiten. So ist beispielsweise nicht jedem gleich ersichtlich, das founder.ch nicht nur auf den Schweizerischen Raum begrenzt ist, sondern Grenzübergreifend auch in weiteren deutschsprachigen Ländern gerne genutzt werden darf. Da die Plattform auf WordPress aufbaut, ist es schade, dass einige Funktionen nicht so gut umgesetzt sind. So kann man beispielsweise in der Sidebar die letzten Kommentare und auch Trackbacks sehen. Es ist aber nicht sofort ersichtlich ob es sich bei einem „Neuen Kommentar“ nun um ein Kommentar oder einen Trackback handelt. Und wenn man nicht aufpasst, landet man ganz schnell auf einer externen Webseite. Der Trackback Link wird nämlich als Autor ausgegeben und wenn man diesen anklickt, landet man selbstverständlich auf der Seite des Trackbackers. Das würde ich noch ändern, da einem so Wertvoller Traffic verloren geht, da der User ganz schnell wieder von der Seite verschwunden ist. Und auch Beiträge die in der Standard Kategorie von WordPress „Uncategorized“ veröffentlicht sind, wirken nicht sehr professionell. Auch wenn diese Beiträge wahrscheinlich von gelisteten Startups stammen, sollte man trotzdem eine gewisse Form wahren und wenn es nur die Umbenennung der Kategorie ist.

Links zum Thema:

Ein Gedanke zu „Founder.ch – Medienpräsenz für dein Startup“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.