Wechsel der gesetzlichen Krankenversicherung

[singlepic=1509,100,75,,left]Die Wahl der richtigen Krankenversicherung ist eine wichtige Entscheidung, dass merkt jeder am Ende jeden Monats. Ich stehe derzeit vor einem Krankenkassen Wechsel, weil ich einfach für meine jetzige jeden Monat zu viel Zahlen muss. Um nun die richtige Wahl zu treffen, gilt es einen Krankenkassen vergleich zu machen.

Ausgeschlossen werden kann jedenfalls schon einmal, dass ich eine private Krankenversicherung wähle, da ich die Voraussetzungen für die Aufnahme in eine solche nicht erfülle. Die Bedingungen dafür sind:

Dann gilt es nun nur noch die richtige gesetzliche Krankenversicherung zu finden. Derzeit habe ich einen
Beitragssatz von 14,1%. Das ist mir einfach zu viel, wenn ich sehe, dass der niedrigste Prozentsatz in Berlin bei
12,4% liegt.

Ich weiß gar nicht genau wann ich das letzte mal eine Leistung meiner Krankenkasse in Anspruch genommen habe. Das dürfte ungefähr ein Jahr her sein. Und aus dem Grund, dass ich selten krank bin und auch sonst zu fast keinem Arzt gehen muss, lohnt es sich für mich nicht in einer teuren Krankenkasse Mitglied zu sein, wenn ich die Leistungen doch nicht in Anspruch nehme.

Auf Grund dessen das ich glaube, dass es keinen Sinn macht etwas zu vergleichen, von dem man keine Ahnung hat, entscheide ich mich einfach für den günstigsten Krankenversicherer in Berlin. Das ist derzeit die IKK-Direkt. Diese hat auch beim Test von Focus (05/2008) den ersten Platz belegt.

Ich werde hier wieder berichten wenn der Wechsel erfolgreich von statten gegangen ist.

2 Gedanken zu „Wechsel der gesetzlichen Krankenversicherung“

  1. Ein Krankenkassenvergleich lohnt sich auf jedenfall. Ich denke aber man sollte erst die Änderungen zum kommenden Jahreswechsel abwarten und die daraus resultierenden Entwicklungen bei den Kassen. Man sollte sich aber auf jedenfall darüber informieren was anderswo kassiert wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.