Blogger sterben früher

Schreibt die New York Times gestern. Laut New York Times leben viele Blogger im Stress, da sie rund um die Uhr damit beschäftigt sind darüber Nachzudenken was sie bloggen, wann sie bloggen und ob sie die ersten sind, die eine Nachricht veröffentlichen. Wer zu erst schreibt, hat mehr Leser und verdient somit mehr Geld durch Werbung.

Nachdem die Blogger Russell Shaw und Marc Orchant im Alter von rund 50 bzw. 60 Jahren verstorben sind, und der Blogger Om Malik vor kurzem einen Herzanfall hatte, glaubt man nun, das Bloggen ein Risiko für die Gesundheit ist. Jeder der mal ein Blogger war oder ein Blogger ist, kennt es wahrscheinlich, dass man in fast jeder Lebenssituation darüber nachdenkt ob man dies oder das nun bloggen sollte. Mir geht es jedenfalls so. Und ich kann mir auch vorstellen, dass diese Tatsache auf kurz oder lang nicht Gesund sein kann.

Also liebe Blogger-Kollegen, macht Sport, sitzt nicht den ganzen Tag vorm PC und bloggt, sondern genießt euer Leben, dann habt ihr eventuell eine Chance älter als 50 zu werden.

Lest euch den Artikel mal durch, ist wirklich interessant, wie die Blogger doch ihr Leben aufs Spiel setzen, nur um mehr Geld zu verdienen. Geld allein macht auch nicht Glücklich, vor allem wenn man es nicht ausgeben kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.