Tschüss StudiVZ – Hallo Facebook

So, nachdem ich nun ein paar Minuten mit dem Tobi geschrieben habe, sind wir uns einig – ich war mir dessen vorher schon bewusst – das wir gemeinsam das StudiVZ am 08. Januar 2008 um 20 Uhr verlassen werden.

Registriert sind wir beide schon bei Facebook.com, jetzt heißt es nur noch Profil pimpen und los gehts. Wem das ganze noch zu Englisch ist, der wartet einfach noch ein paar Wochen oder Monate, dann gibt es auch eine deutsche Version. Jedenfalls ist bald Schluss mit StudiVZ, und irgendwie freu ich mich darauf!

Also Mädels, lasst den Kopf nicht hängen und macht mit! Ich hoffe ich bekomme viele viele neue Freunde bei Facebook! Und überhaupt, Facebook kann viel mehr als StudiVZ, die Kopie ist nämlich nie so gut wie das Original. Ich sehe da zwar noch nicht so zu 100% durch, aber das wird mit der Zeit denk ich.

12 Gedanken zu „Tschüss StudiVZ – Hallo Facebook“

  1. Also das ist ja mal das laecherlichste was ich je gelesen habe.
    Du steigst bei StudiVZ aus, weil sie dich angeblich ausspionieren und gehst stattdessen zu Facebook?!

    Ich glaube du scheinst dich nicht wirklich mit der Thematik beschaeftigt zu haben und nur das machst was ein paar Leute machen, die etwas Aufmerksamkeit in ihrem traurigen Leben brauchen.

    Falls du dir naemlich die neuen AGB von StudiVZ mal wirklich durchgelesen haettest, dann waere dir bestimmt der Teil aufgefallen, der neu ist und der beschreibt, wie personalisierte Werbung waehrend deines Nutzens von StudiVZ angelegt und dir gezeigt wird. Daneben wird aber auch erklaert wie man diese Funktionen mit 3 Mausklicks wieder deaktiviert, falls man es nicht moechte, dass StudiVZ Informationen sammelt. Also am Besten liest du dir die AGB auch mal durch, bevor du sowas boykottierst.

    Zu Facebook: Facebook ist das Original, soviel ist richtig. Aber gerade weil es das Original ist, ist es doch schon viel weiter entwickelt. Das alles was StudiVZ gerade mit den neuen AGB geaendert hat, macht doch Facebook schon seit Jahren und bis heute machen sie sogar noch schlimmere Sachen mit Datenanalyse als StudiVZ. Beispielsweise wissen sie sogar was du auf den Partnerseiten machst, wenn du nicht mal mehr bei Facebook eingeloggt bist…und das ist ja erstmal schlimm…viel schlimmer als dieser StudiVZ-Piss der gerade so „heiss“ im Internet diskutiert wird.

    Nun ja, du solltest dir bevor du so ne Aktion durchziehst wirklich ueberlegen was du machst und dir auch n paar Informationen zusammen sammeln.

    Wegen solchen Leuten wie dir wird irgendwann noch die Welt untergehen, weil sie sich von irgendwelchen Meinungen und Kommentaren so ueberzeugen lassen, dass sie keine eigene Ansicht mehr haben und nichts hinterfragen.

    Viel Spass weiterhin mit deinem „Leben“ und mit deinem „super“ Webblog.

  2. Haha, ein Scherzkeks,

    wie schön! Auf sowas habe ich gewartet.
    Ein paar Einstiegsfragen:

    1. Wieso bist du so feige und hinterlässt weder eine Mail Adresse, noch einen Namen, noch eine webseite?

    2. Wie stehst du zu StudiVZ? Bist du Entwickler? Käufer? Oder Ähnliches? Wenn dem nämlich so ist, und dem ist garantiert so, nur so kann ich mir nämlich dein zweiten Kommentar erklären, dann ist es klar das du diese Meinung vertreten MUSST! Würde ich genauso tun, wenn ich das auch noch schön finden würde!

    3. Wer gibt dir das Recht Profildaten von mir (die du in deinem zweiten Kommentar hier Kund getan hast), die ich „gelöscht“ habe woanders zu veröffentlichen?

    Wenn du diese fragen beantwortest, bin ich gerne bereit mit dir über weiteres zu reden.

    Gruß Markus

    P.S.: Ich bin mir dessen bewusst das Facebook und auch fast jede andere Seite Daten von mir benutzt und Sammelt. Aber das ist nicht der Ausschlaggebende Punkt.

  3. Nicht schlecht. Hast den Kommentar nicht gleich geloescht. Gut dann werde ich dir deine Fragen gerne beantworten.

    Antwort 1: Damit ich anonym bleibe…warum auch sonst. Das heisst nicht das ich feige bin oder so, aber ich muss ja nicht ueberall meine Daten hinterlassen. Das passiert ja schon so zu oft. Nachher wird noch dein Blog gefunden nur weil nach meinem Namen gesucht wurde.

    Antwort 2: Ich bin kein Entwickler und profitiere auch sonst nicht von StudiVZ. Ich nutze StudiVZ und Facebook und weiss bescheid, dass meine Daten dort genutzt werden. Trotzdem habe ich die Funktionen deaktiviert, die ein moegliches sammeln meiner Informationen eindaemmen sollen. Es ist zwar nicht auszuschliessen, dass es trotzdem noch passiert, aber dessen bin ich mir bewusst und handle danach.
    Ich gehe aber nicht dahin und sage: „Schluss aus vorbei, keine lust mehr auf nasse fuesse. Lass uns doch anstatt in die Fuetze zu stellen, lieber in den Fluss.“
    Was ist das fuer eine Einstellung? damit bewirkt man doch gar nichts. Die Fuesse bleiben weiterhin nass und es geht sogar noch Hoch bis zur Huefte. (rein bildlich gesprochen)

    Antwort 3: von welchen Profildaten sprichst du, die ich woanders veroeffentlicht haben soll?

    Zu deinem PS: wenn das nicht der ausschlaggebende Punkt ist. Warum hast du dann StudiVZ „verlassen“ und bist dann zu Facebook? Magst du es nur lieber und willst dass sich deine Freunde da auch anmelden? Dann frag sie doch einfach und ueberzeuge sie…

  4. Dein zweiter Kommentar, war eine Zitat oder Spruch oder wie auch immer das bei StudiVZ heißt, der in meinen Profil stand, deswegen bin ich davon ausgegangen, dass du Zugriff auf meine Daten hast.

    Was das StudiVZ weiterhin betrifft, was nutzt es einem wenn man seine Freunde nicht mehr erkennt, wonach soll ich demnächst nach Freunden suchen? Die Namen stimmen ja zum größten Teil nicht mehr. Fotos gibts auch seltener Aussagekräftiger, also sag mir wo der weitere Sinn der Seite ist, wenn man keinen mehr erkennt?

  5. Das mit dem angeblichen Spruch muss ein Missverstaendnis sein, da ich nie auf deiner seite bei StudiVZ war. Du kannst gerne in dem Besucherlog schauen (wie Googleanalytics, oder was du auch immer nutzt) dass ich deinen Blog ueber Google gefunden habe. Und von dort gekommen bin.

    Naja aber das liegt ja dann an den Benutzern und nicht am System. Irgendwo habe ich gelesen, dass das gerade ein Trend ist und der auch wieder vorbei geht, wenn sie merken, dass sie keiner mehr added bzw. sie selbst keinen mehr finden. Viele machen das auch um halt nicht sofort gefunden zu werden, wer weiss.
    Bei Facebook ist es gerade nicht anders, aber noch nicht so schlimm. Wirst also durch den wechsel nicht davor fliehen koennen 😉

    Wuensch dir noch nen angenehmen Abend.

  6. hallo lieber facebook-halodri,

    was bist du eigentlich für ein kunde? kommst hier an und reißst das maul auf. was machst du eigentlich den ganzen tag? surfst bei kola und chips durch die blogs und nimmst dir den, der dir am schwächsten vorkommt und prellst den voll? ich schätze dein intellekt auf 14 jahre. vielleicht?

    kaum haare am sack und keult sich dann ein auf seine kommentare.

    weißt du, in der richtigen welt, also draußen, wo die sonne scheint, da wäre es so, als wenn du mit deine curry-pieker inner disko voller atzen (muskel-ochsen), nen dicken markieren würdest. konsequenz: auf die fresse!!

    also vielleicht das nächste mal ein bisschen softer in die diskussion einsteigen? mhh? wär das was?

    hast du ein glück, dass ich mich mit dem ganzen computer-quatsch nicht auskenne. sonst würd‘ ich dich wahrscheinlich an die wand battle’n.

    also ein bisschen den verstand angestrengt und die menschlichkeit spielen lassen.

    freundlich sein. mitmenschen und ihre meinungen akzeptieren und respektieren. lernt man bei mama. oder in der schule. allerdings nicht am pc. das ist ja klar.

    ALSO!

    öfter mal raus! frische luft schnappen! nen baum umarmen!

    sicher bis bald
    dein facebook-killah.

  7. Servus,

    also mal janz ehrlich: die Amis sind ja sprichwörtlich berühmt für ihre Liebe zum Datenschutz, ne? Wir haben in Deutschland sehr gute Datenschutzgesetze und wache Datenschutzbeauftragte, aber sone Amiseite lacht da nur mal müde drüber. Darüber sollte man sich auch mal Gedanken machen. Außerdem mag ich den Gedanken lieber, dass die Kohle, die so ein Verein macht, in Deutschland bleibt und irgendwie dann auch mir zugutekommt.

    Deshalb: Ich bleibe bei StudiVZ.

  8. Hi

    eine studentische gemeinde hat sich schon ran gemacht daran ein neues studi zu bauen… zu deecent wie studi und komfortabel wie facebook sollts werden..

    ich unterstütze das da das freie studentische arbeit sein wird.. helft mit!

    ladet leute ein! eine studi rebellion…. alein schon der gedanke ein medienkonzern gestützte seite wie studi den gar auszumachen erfreut mich…

    wikipedia hats vorgemacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.