Linktipp – Yamelo – Find and remember music videos

[singlepic=142,100,75,web20,left]Ich habe heute den wohl schönsten Zeitvertreib der Web 2.0 Ära entdeckt. Mit Yamelo.com kann man eine musikalische Zeitreise bis ins Jahr 1965 machen. Dabei kann man sich die Angesagtesten Musiktitel der jeweiligen Zeit, nach Monat und Jahr sortiert ausgeben lassen. Und das beste dabei ist, jedes Stück was dort gelistet ist wird als youTube Video angezeigt. Das finde ich einfach mal genial.

Das war sicher ziemlich aufwendig, die ganzen Titel nach Jahr und Monat etc. zu sortieren. Gleichzeitig wird zu dem jeweiligen Zeitpunkt auch immer noch eine Tag Wolke mit den den beliebtesten Interpreten zu dieser Zeit generiert. Na wenn das mal nicht viel Arbeit war, die ganzen Monate zu Taggen. An dieser Stelle mal ein riesiges RESPEKT! an die Macher von Yamelo.

Her mit den Mäusen

Dies ist ein von trigami vermittelter Auftrag Hinweis: Dies ist ein von trigami vermittelter Auftrag.

[singlepic=140,75,100,web20,left]Du gehörst zu den Leuten, die jedem Trend nach eifern? Jedes schicke Accessoire was es nur gibt, hast du? Und kein Trend geht an dir vorüber? Und du kennst nicht Pat Says Now? Nein? Dann wird es Zeit. Der erste Hersteller individueller Computermäuse (für PC und Mac) aus der Schweiz, hat sich darauf spezialisiert, deinen Schreibtisch zu pimpen. Jetzt gibt es neben schicken Tastaturen, edlen Notebooks und den ganzen anderen technischen Geräten wie dem MP3-Play und dem Handy auch noch eine schicke Maus dazu. Damit ist dann wohl der Schreibtisch fast restlos gestylt. Her mit den Mäusen weiterlesen

Dies und Das

Nach der kürzlich erhaltenen Kritik, habe ich mir fest vorgenommen in diesem und im nächsten Jahr folgende wohl zur Allgemeinbildung gehörenden Filme anzusehen:

Verdammt, das waren doch viel mehr die ich noch sehen sollte, kann bitte derjenige welche, der die Kritik geäußert hat die Liste mal fortführen. Nicht das ich noch was gescheites verpasse. So, und nun noch schnell die Sushi-Reste vom Mittag, die ich eigentlich auf Arbeit vergessen habe, dann aber doch noch geholt habe, runter schlingen, und dann auf zum Pokern. Wünscht mir Erfolg!

StudiVZ AGB Änderung wird immer klarer

[singlepic=138,100,75,web20,left]Soeben habe ich auf Martin seiner Seite gelesen, das die Verlagsgruppe Holtzbrinck eine neue Online-Plattform für Schüler und Fachpersonal gegründet hat, die den Namen Tutoria trägt. Ziel dieser Plattform ist es Schüler mit Tutoren verschiedenster Themengebiete zusammenzuführen um Nachhilfeunterricht zu vermitteln. Auf der Seite heißt es: StudiVZ AGB Änderung wird immer klarer weiterlesen

Empfehlenswertes Kinospektakel

Ein empfehlenswertes Kinospektakel der romantischen Art durfte ich gestern nach langer Zeit mal wieder erleben.

Ich, männlich, mit Begleitung und meen Kumpel Herr Drumba.de, ebenfalls in Begleitung waren gestern im Kino um uns „KEINOHRHASEN“ anzugucken. Empfehlenswertes Kinospektakel weiterlesen

Das 2.0 Phänomen

Vor ein paar Tagen habe ich schon über Mord 2.0 im Web 2.0 berichtet, heute morgen in der Tram hab ich dann meine c’t gelesen und mir fielen weitere 2.0 Begriffe auf. So langsam nervt es ein bisschen. Ich glaube 2.0 oder ZweiNull oder ZweiPunktNull hat in meinen Augen eine gute Chance zum Unwort des Jahres, oder zum nervigsten Wort des Jahres gewählt zu werden. Das 2.0 Phänomen weiterlesen

3 kostenlose Ausgaben c’t

Ich als c’t Abonnent kann mit diesem Tipp leider nicht viel Anfangen, außer ich möchte eine zweite Ausgabe der c’t haben, aber für euch veröffentliche ich doch gerne mal den Link um 3 Ausgaben der c’t kostenlos zu testen. Nach der 3 Ausgabe kommt nicht automatisch ein Abo zu stande, nach der 3. Ausgabe bekommt ihr einfach nix mehr, ihr müsst nicht kündigen, fertig. Also los und schnell auf heise.de eintragen.

Ein Einbruch, eine DVD und eine fast schlaflose Nacht

[singlepic=137,100,75,web20,left]Da bin ich doch gestern Abend am auf meiner Couch liegen, zwei Flaschen Wein, nette (dit is jetzt nicht der Bruder oder die Schwester von Scheiße) Gesellschaft, ne geile DVD, alles suppi. Und der Film war echt cool und der ist von 1999 und ich hab den noch nie gesehen. Kaum zu glauben. Unwichtig, ich weiß. Aber während wir so am DVD schauen sind kommt doch vor meinem Wohnzimmerfenster ein Polizeiwagen nach dem anderen an. Rennende Polizisten mit Taschenlampen, Handschellen, und ein wahrscheinlich ziemlich angepisster Einbrecher, der mal eben von bestimmt fünf voll besetzten Polizeiwagen (darunter auch Zivilpolizei) verhaftet wurde. Da kann ick nur sagen: „Scheiß Weihnachten“, was? Auf dem Bild erkennt man leider nicht sehr viel, aber man erkennt glaube die Anzahl der Autos. Ein Einbruch, eine DVD und eine fast schlaflose Nacht weiterlesen