WordPress 2.3.1 veröffentlicht

WordPress meldete heute das die Version 2.3.1 von WordPress veröffentlicht wurde. Bisher allerdings nur die englische Version, sobald die deutsche Version da ist, werde auch ich ein Update fahren. Die neue Version enthält rund 20 Bugfixes und sollte daher installiert werden, wer weitere Infos bezüglich der Neuerungen haben möchte, sollte hier Nachlesen: WordPress 2.3.1 trac

Gravatar im Kommentar

Der aufmerksame Leser hat sicherlich schon bemerkt das neben meinem Kommentar immer ein Bild angezeigt wird, ein sogenanntes Avatar oder in diesem Fall ein Gravatar, neben anderen Kommentatoren jedoch immer nur ein Standardbild. Wer ebenfalls so ein Gravatar neben seinem Kommentar anzeigen lassen möchte, muss sich nur einmal auf Gravatar.com registrieren, ein Bild hochladen und dann beim Kommentar immer die bei Gravatar.com hinterlegte E-Mail-Adresse angeben. Und wenn man dann auf allen Blogs dieses Gravatar sieht, dann hat man einen sehr großen wiedererkennungswert in der Blogger-Szene und wird schnell als User erkannt.

Ich kann also nur empfehlen sich dort anzumelden.

Digitale Knallfolie

Wer kennt sie nicht, die gute alte Knallfolie. Jeder den ich kenne, nimmt sie in die Hand und zerstört mindestens eine kleine Blase davon. Wem die Knisterfolie schon immer zu schnell aufgebraucht war, braucht sich jetzt keine sorgen mehr machen. Nun gibt es sie auch digital. Also, viel Spaß beim Knallen.

klick für kleine Version

klick für große Version

Test: Können Panzer schwimmen?

Die Bundeswehr in Sachsen-Anhalt hat auf der Elbe getestet ob ein Panzer schwimmen kann (unbeabsichtigt). Das Ergebnis dieses Versuchs war, das weder der Panzer noch einer der vier mit schwimmen gegangenen Soldaten konnte schwimmen. Dann wird einem ab sofort bei der Musterung wohl auch ein >T3 ausgehändigt wenn man nicht schwimmen kann. Allen die das noch vor sich haben, viel Erfolg. Vielleicht hilft es nicht schwimmen zu können….

Quelle: FTD.de

Kraftstoffpumpe, ADAC und ein Hammerschlag

Schon beim Aufstehen am Samstag morgen wusste ich, dass das kein schöner Tag werden kann. Nebel soweit man sehen konnte. Klasse, und ich musste raus nach Wandlitz, Freunden beim entrümpeln ihres Grundstücks helfen. Auf dem Weg dorthin, der klassische Blitzer auf der A11 der mir aber Gott sei dank bekannt war, da die Idioten dort immer stehen. Endlich auf dem Grundstück angekommen ging es auch gleich los mit Schränken zerstören. Und beim ausmisten der Schränke, fällt mir doch gleich mal eine Waffe mit Munition entgegen. Unglaublich dachte ich da nur!

[singlepic=54,100,75,web20,left]Als wir dann endlich fertig waren und den LKW bis oben hin mit Schrott gefüllt hatten, bin ich endlich nach Hause gefahren. Auf der Autobahn ging es dann an das nächste Highlight des Tages. Der Tachometer war der Meinung seine Zeiger einfach mal alle Richtung Null gehen zu lassen. Das Gaspedal wollte auch nicht mehr auf mich hören und bevor ich mich versah, war der Motor auch schon aus. Da könnte man ja denken – VERGESSEN ZU TANKEN. Aber nein, der Tank war halb voll. Also ADAC angerufen und nach Hilfe verlangt. Die nette Stimme am Telefon sagte: „Da sie an einer gefährlichen Stelle stehen wird so schnell wie möglich jemand kommen“. [singlepic=55,100,75,web20,left]Haha, selten so gelacht. Ganze 55 Minuten habe ich hinter der Leitplanke gestanden und habe Autos gezählt. Der gelbe Engel war aber super nett. Hat kurz an den Zündkerzen rum gespielt, dann gefragt wie voll der Tank ist und dann einen großen Hammer geholt, hat sich unter das Auto gelegt und zweimal auf die Kraftstoffpumpe gehauen. Siehe da, es ging wieder. Spitze! Da sagt mir nochmal einer Gewalt ist keine Lösung.

Dann heißt es jetzt wohl auf zum VW-Händler und eine neue Kraftstoffpumpe besorgen.

c’t – Schlagseite

Wer die c’t liest, der kennt sie, die Schlagseite. Alle zwei Wochen in einer neuen Ausgabe der c’t erscheint auf der Schlagseite ein lustiges Cartoon zum Thema Computer, Technik oder Politik. Auch in dieser Ausgabe ist wieder ein lustiges Bild zu sehen. Auf der folgenden Seite könnt Ihr euch ein paar ansehen. Leider darf ich diese Werke nicht weiterverbreiten, ansonsten würde ich regelmäßig ein neues Posten.

Aber seht sie euch an: Schlagseite

Das Bild aus Ausgabe 21/07.