Einladung aus der Nachbarschaft

Ich werde derzeit von meinen „Nachbarn“ zugespammt. Meine nette, geile Nachbarin will mich angeblich in ihr Freundesnetzwerk einladen. Das nervt, gerade eben kam wieder eine nachricht mit folgendem Inhalt:

Exklusiv für den Nutzer der eMail: zensiert

Du wurdest von „Sandra“ in das Nachbarschafts-Netzwerk eingeladen!

Du findest im Nachbarschafts-Netz viele deiner Nachbarn wieder und kannst diese direkt in deine Freundesliste aufnehmen.
Finde nette Leute in deinr Umgebung mit genau deinen Interessen durch unsere wissenschaftliche Matchingfunktion.

Hier klicken zum Suchen
zensiert

Weitere Funktionen des Nachbar-Netzwerkes:

  • Direkter Kontakt zu Gleichgesinnten
  • Automatische Suche
  • Geprüfte Profile
  • Anonym und Diskret
  • Wissenschaftliche Matchingfunktion

Melde dich jetzt in wenigen Minuten an und schau dich in der Nachbarschaft genauer um!
Wir haben bereits 22 weitere Nachbarn in deiner nähreren Umgebung gefunden!

freundliche Grüsse,
Dein Nachbar Online Team

Zum kotzen find ich sowas, da hinterlässt man einmal irgendwo seine Mail Adresse und bekommt dann sein leben lang irgend einen schmarn zugeschickt. Kann man denn dagegen nix machen? *arg*

Ach und während ich gerade diesen Beitrag geschrieben habe bekam ich ein Anruf. Ihr werdet nicht glauben wer mich angerufen hat. Eine Firma die gerade eine Meinungsumfrage zum Thema „Kredit..blabla“ (ab diesem Wort habe ich nicht mehr zugehört) macht. Dann frage ich die sehr raue stimme am anderen Ende der Leitung wo sie denn meine Nummer her hätte, dazu meinte sie nur die werden hier zufällig generiert. Na klar, wers glaubt! Man man!

5 Gedanken zu „Einladung aus der Nachbarschaft“

  1. Ich bekomme diese Art von Email auch dauernd und habe den Anbieter mal angeschrieben, worauf mir nur erklärt wurde, dass „wohl jemand, der mich kennt“ nach mir gesucht hätte.

    Diese Nachbarseite hat ein Partnerprogramm, was darauf schließen läßt, dass es sich hierbei tatsächlich um Spam handelt. Auch wenn man es nicht beweisen kann, aber es ist davon auszugehen, dass der Anbieter entweder den Spam duldet oder möglicherweise sogar selbst veranstaltet.

    Schon alleine die Anzahl von Susi´s, Lisa´s und Sandra´s die plötzlich nach mir suchen ist erstaunlich *fg*

    In Blick ins Impressum ist auch sehr interessant 😉

  2. Tatsächlich, Sandra ist offline … nun werde ich sie niemals kennenlernen *schnüff*

    Man könnte jetzt mutmaßen, dass die eine einstweilige Verfügung bekommen haben – da bin ich ja mal gespannt!

  3. In Callcentern werden die Nummern tatsächlich per Zufallsgenerator erstellt. Da ist quasi ein Robot der alles probiert, tote Nummern in einer Liste sammelt (BlackList) und funktionierende (WhiteList), wo gerade niemand erreichbar war, öfters reinholt, bis mal jemand ran geht.

    Habe ich mal irgendwo gelesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.