iPhone – Top oder Flop?!

[singlepic=64,100,75,web20,left]Heute, der 9. November 2007, ist seit 18. Jahren in Deutschland ein fester Bestandteil der Geschichtsbücher. Auch Apple wird wohl heute ein neues Kapitel in seinem Europa-Geschäft eröffnen dürfen. Nach nun ca. 4 Monaten kam auch das iPhone auf dem europäischen Markt in die Läden. Nachdem in den USA eine regelrechte Hysterie ausbrach, blieb die deutsche Kundschaft eher entspannt. Einer der Gründe dafür ist wohl der extrem hohe Preis und das dauerhafte Nutzen eines T-Mobile Vertrages. Der setzt voraus, dass man sich zwei Jahre an T-Mobile bindet, was ja in der Handybranche nicht unüblich ist. Unüblich ist jedoch das man während der Vertragslaufzeit mit dem günstigsten Tarif ca. 1600€ loswird. Der Tarif nennt sich Complete M und kostet 49€ im Monat. Darin enthalten sind 100 Freiminuten (danach 0,39€/Minute), 40 Frei-SMS (danach 0,19€) und eine Datenflatrate mit 200MB Transfervolumen, die in der Regel bei täglichem gebrauch auch ausreichend ist. Wer dieses Volumen überschritten hat, zahlt nicht etwa pro MB drauf, sonder bekommt einfach nur einen schmaleren Up- und Download (max. ISDN-Geschwindigkeit 16kbit/s bzw. 64kbit/s). Ein weiterer minus Punkt für das iPhone ist, dass sich das Telefon und die Sim-Karte für immer verheiraten. Wer das iPhone nach der Vertragslaufzeit trotzdem weiter nutzen möchte, muss wohl den Vertrag bei T-Mobile verlängern. Wer das nicht tut, kann sein iPhone nicht mehr nutzen.

Ist es nun so großartig wie die Medien es angekündigt haben?

Ich hatte heute das Vergnügen ein iPhone für ganz kurze Zeit Testen zu dürfen. Das Fazit aus diesen 15 Minuten, ist nicht sehr positiv. Ich konnte bei weitem nicht alle Funktionen Testen, ich habe vielleicht 5% von den Funktionen nutzen können. Aber das was ich sehen konnte, hat mich nicht überzeugt. Die Bedienung erklärt sich einem nicht sofort und ist mir bis zum Ende des Tests auch nicht klar geworden. Ein Anruf war leicht zu tätigen, eine SMS zu schreiben war schon komplizierter. Man findet nirgendwo einen benannten Menüpunkt, nur Grafiken die irgendetwas aussagen sollen. Beim telefonieren liegt es nicht gut in der Hand und am Ohr. Die Kamera hält sich beim Fotografieren auch nicht besonders gut und es ist schwer die Hand ruhig zu halten. Das Photoalbum hat mich aber begeistert, das verhältnismäßig große Display stellt die erstellten Bilder super dar, und die Navigation überzeugt. Das einzigste was mich nicht überzeugt hat, war der Sensor, der erkennt in welcher Position das Handy gerade ist und dafür zuständig ist die Bilder dementsprechend zu drehen. Da versagte das iPhone beim Wechsel von der vertikalen in die horizontale Darstellung.
Leider hatte ich nicht besonders viel Zeit zum Testen und möchte mir kein endgültiges Urteil erlauben, aber aufgrund des zu hohen Preises – nicht nur den überteuerten Tarif, sondern auch noch die 25€ Bereitstellungspreis und die 399€ für das Telefon selbst, kommt ein kauf für mich derzeit nicht in Frage.

Ich hoffe, dass ich innerhalb der nächsten Woche noch einmal ein iPhone zum Testen bekomme und werde euch dann wieder davon berichten. Wer spezielle Wünsche hat, wovon ich berichten soll, der soll einfach ein Kommentar hinterlassen.

5 Gedanken zu „iPhone – Top oder Flop?!“

  1. Sehr, sehr geiler Beitrag!!!Großes Lob, hast du klasse geschrieben!!!
    Freu mich auch schon auf die nächsten Beiträge von dir!!!
    Greatz dein Dicker

  2. Kleine Korrektur: T-Mobile hat angekündigt, die Geschwindigkeit der Datenübertragung nicht zu drosseln, wenn 200MB pro Monat (oder 1GB, 5GB in den höheren Tarifen) überschritten werden. Nur bei Missbrauch der Daten Flatrate wolle man sich die Möglichkeit vorbehalten, hieß es.

    Ach ja, die Alternative zum iPhone heißt – iPod Touch! Wer einfach die Bedienung und Vielseitigkeit shcick findet, kann auch zum iPod Touch greifen, mit dem sogar Internet über WLAN möglich ist!

  3. Was schwafelt der da??
    Das iPhone ist einfach nur geil und ich hab 2 weil ih bin reich und ich hab auch einen MacPro der kostete ca.10000 Euro nd dann hab ich noch MacBookAir und alle Apple Produkte sind oberaffengeil!!!!!!!!!!!!!!
    Und noch was:

    MICROSOFT STINKT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.